Cold Princess von Vanessa Sangue

Cold Princess von Vanessa Sangue

Saphira gehört der Costa Nostra an, der sizilianischen Mafia und ist das Oberhaupt ihres Clans. Ihr Position hat sie sich hart erarbeitet, denn sie muss nicht nur gefühlskalt sein, sondern auch bereit über Leichen zu gehen. Doch in letzter Zeit scheint der Streit mit einem anderen Clan immer weiter zu eskalieren und als würde dass noch nicht reichen, gibt es auch noch Madox. Eigentlich sollte er doch nur ihr Bodyguard sein…

Vielen Dank für Netgalley und den Verlag für das Rezensionsexemplar!*

„In letzter Zeit schien mit jeden Tag,
der verging, ein weiterer Teil ihres
Eispanzers zu zerbrechen und legte
damit Teile ihres Innersten offen,
die zerbrechlich und verletztlich waren.“


POSITIV

Die Story an sich ist wirklich sehr interessant und originell. Ich habe noch nie ein Mafiabuch gelesen und erst recht keines bei dem das Clanoberhaupt sich in ihren Bodyguard verliebt.

Der Schreibstil an sich ist sehr angenehm und flüssig. Das Tempo ist genau richtig, sodass das Buch nicht langweilt aberdie Liebesgeschichte auch nicht zu schnell voran geht.

Saphira ist eiskalt, damit hat man natürlich allein wegen des Titels rechnen müssen. Ich konnte mich dennoch mit ihr anfreunden. An sich ist sie eine wirklich starke Frau, die eine äußert schwere Position inne hat. Madox mochte ich auch, obwohl der ebenso kalt rüberkommt. Die Momente zwischen den beiden sind wirklich schön eingefangen, und selbst bei den kleineren Begegnungen wird der Leser wirklich mitgerissen.

Idee und Originalität
Schreibstil und Tempo
Liebesgeschichte

NEGATIV

Die Charaktere an sich sind zwar schön beschrieben aber leider auch sehr oberflächlich. Beide haben zwar eine unschöne Vergangenheit, wenn man aber davon absieht gibt es praktisch nichts über sie zu erzählen. Ein paar mehr Facetten wären schön gewesen.
So ganz nachvollziehen, weshalb die beiden sich ineinander verlieben, kann man eigentlich auch nicht. Kommunikation ist eigentlich nicht vorhanden. Trotzdem konnte mich die Autorin zum mitfiebern bewegen.

Was die Handlung an sich angeht, bin ich aber leider enttäuscht. Man kann wirklich alles vorher ahnen, es bleib einem keine einzige Überraschung. 

Dazu kommt, dass man praktisch das ganze Buch darauf wartet, dass die beiden sich ihre Gefühle eingestehen und Saphira hinter Madox Geheimnis kommt. Und was passiert? Gar nichts. Wirklich gar nichts. Das Buch endet praktisch mitten in der Geschichte. Die Spannung wurde aufgebaut aber das wars auch. Alles andere als toll für den Leser der nun eigentlich auf das zweite Buch warten muss, damit etwas Fahrt in die Geschichte kommt.

Charaktere
Handlung
Ende

[dark_box]

FAZIT

Das Buch kann definitiv mit der origniellen Grundidee punkten, der Leibesgeschichte an sich und mit dem angenehmen Schreibstil. Leider mangelt es dafür aber erheblich an der eigentlichen Handlung. Die gesmte Geschichte ist vorhersehbar und das offene Ende sehr enttäuschend.

[/dark_box]
DIE REIHE: 1. Cold Princess | 2. Fire Queen

WEITERE REZENSENTEN

Hast du auch eine Rezension verfasst? Dann schreib mir den Link in die Kommentare und ich ergänze dich hier.

Booknerds by Kerstin | 3 von 5 Sterne
Girl behind books | 3 von 5 Eulen

Achtung, Werbung incoming!
Kaufen?**

* Rezensionsexemplare erhalte ich kostenlos von Verlagen und Autoren. Meine Meinung wird dadurch aber nicht beeinflusst.
** Affiliate Links sind Links zu Amazon durch die ich eine kleine Provision erhalte, falls ihr etwas kauft. Euch entstehen aber natürlich keine Mehrkosten und meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.


Loading Likes...
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.