Versprechen der Sehnsucht von Nalini Singh: Großer Name, große Enttäuschung

Versprechen der Sehnsucht von Nalini Singh: Großer Name, große Enttäuschung

Vicki wollte die Scheidung, doch dann erfährt sie dass sie schwanger ist. Hat ihre Ehe vielleicht doch noch eine Chance?
Gabriel und Jessica führen eine reine Zweckehe. Zumindest war dass der Plan, aber schon bald nähern sich die beiden an.
Tariq trifft die Frau, die ihm einst das Herz gebrochen hat. Können die beiden die Vergangenheit hinter sich lassen?
Hira heiratet auf Wunsch ihres Vaters, nicht aus Liebe. Aber Marc scheint mehr im Sinn zu haben und schon könnte aus einer Vernunfthochzeit eine wirkliche Ehe werden.



REZENSION

Vorab möchte ich direkt einmal sagen, dass ich eigentlich ein sehr großer Fan von Nalini Singh bin. Ich habe bereits einige Bücher von ihr gelesen und selbst den schwächeren würde ich mindestens 4 Sterne geben. Deshalb kann ich mir dieses Buch einfach nicht erklären. Hätte ich den Namen der Autorin vorher nicht gelesen, hätte ich geschworen dass die 4 Kurzgeschichten aus einer ganz anderen Feder stammen. 

Außerdem muss ich alle Leser warnen, die vielleicht davor schon Kurzgeschichten von Singh gelesen haben, denn 2 der 4 Geschichten erschienen bereits in einem anderen Buch. Dabei wurde der Klappentext umgestaltet, weshalb es gar nicht so leicht ist, die Geschichten wiederzuerkennen. Das finde ich vom Verlag wirklich sehr doof gehalten. Trotzdem möchte ich mich aber für das Rezensionsexemplar bedanken.


ORIGINALITÄT  UND DER NAME DER AUTORIN SIND DIE EINZIGEN PLUSPUNKTE

Insgesamt hab ich mir von allen Geschichten sehr viel erwartet. Die Ideen sind ziemlich interessant und zum Großteil auch sehr originell. Deshalb und wegen der Autorin bin ich mal wieder von einem tollen Buch ausgegangen.


SCHLECHTER SCHREIBSTIL 

Aber leider war das Buch nicht wie erwartet: Zunerst störten mich die vielen Wiederholungen. Die Autorin erinnerte dermaßen oft, an die Vergangenheit der Charaktere, dass ich es nicht mehr lesen konnte. Dazu kommt, dass sie praktisch alle drei Sätze zwischen den Perspektiven hin und her springt. Dadurch wurde viele doppelt beschrieben und war schlicht weg langweilig.

LANGWEILIGE HANDLUNG UND OBERFLÄCHLICHE CHARAKTERE

Inhaltlich konnte die Geschichte auch nicht punkten. Die weiblichen Hauptpersonen möchten zwar immer stark sein, knicken aber praktisch immer sofort ein und werden sehr weinerlich. Alle Streitigkeiten und Konfrontationen sind wirklich unrealistisch gehalten und wirken sehr erzwungen. Die gesamten Geschichten sind ein auf und ab ohne roten Faden. Man fragt sich sehr oft wieso die Charaktere denn jetzt überhaupt streiten und nicht endlich zusammen kommen. Spannung kommt auch nicht auf, denn wirklich mitfiebern konnte man schlichtweg nicht und der gesamte Handlungsstrang war vorhersehbar.

Ich fand es außerdem sehr schade, dass in allen vier Geschichten die Frau relativ schwach gezeichnet wurde, und der Mann natürlich der Starke ist, der eine Stütze für seine Partnerin sein muss. Etwas mehr Facetten wären toll gewesen.

BEWERTUNG

Hier gibt es die Erklärung zu meinem Bewertungssystem.

WEITERE REZENSENTEN

Hast du auch eine Rezension verfasst?
Dann schreib mir den Link in die Kommentare und ich ergänze sie hier.





| REZENSIONSEXEMPLAR* | AMAZON** | #2 LAW ENFORCEMENT |


* Rezensionsexemplare erhalte ich kostenlos von Verlagen und Autoren. Meine Meinung wird dadurch aber nicht beeinflusst.
** Affiliate Links sind Links zu Amazon durch die ich eine kleine Provision erhalte, falls ihr etwas kauft. Euch entstehen aber natürlich keine Mehrkosten und meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Loading Likes...
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.